Verein Sport Marítimo

Verein Sport Marítimo

CS Maritime
Allgemeine Informationen
Nom. voll Verein Sport Marítimo
Spitzname (n) Os Verde-Rubros (Das Grün und Rot)
O Maior das Ilhas (Die größte der Inseln)
Os Leões do Almirante Reis (Die Löwen von Admiral Reis)
Stiftung 20. September 1910 (110 Jahre)
Präsident Flagge von Portugal.svg Carlos Pereira Platzhalterbild
Trainer Flagge von Spain.svg Julio Velazquez
Einrichtungen
Stadion Schifffahrtsstadion
Kapazität 10.932 Zuschauern
Lage Funchal, Portugal
Einweihung 1957
Kit linker Arm.svg
Kit Körper maritimo2021h
Kit rechter Arm.svg
Shorts.svg
Kit Socken.svg
Halter
Kit linker Arm.svg
Kit Körper niketrophy4tv
Kit rechter Arm.svg
Shorts.svg
Kit Socken.svg
Alternativo
Letzte Saison
Liga Portugal Erste Division
(2019-20) 11 º
Offizielle Website

El Verein Sport Marítimo ist ein portugiesischer Sportverein mit Sitz in Funchal, Madeira. Es wurde am 20. September 1910 offiziell als Fußballverein gegründet, der heute repräsentativsten Sektion, und spielt in der First Division von Portugal.

El Marítimo hat 35 regionale Titel aus Madeira und ein nationales Turnier, die portugiesische Meisterschaft von 1926. Aus logistischen Gründen konnte es erst 1973 in das portugiesische Ligasystem eintreten und 1977 sein Debüt in der ersten Liga geben / 78 Saison. Seit 1985/86 ist er ununterbrochen in der Elite geblieben.

Neben Fußball gibt es ein Dutzend Bereiche, darunter Volleyball, Handball, Basketball, Leichtathletik und Rollhockey.

Geschichte

Madeira Meisterschaft

Ausrüstung des Clubsports Maritimo campea da Madeira 1916-17

Maritime Mannschaft mit der ersten Madeira-Meisterschaft (1916/17).

El Club Português de Sport Maritimo wurde am 20. September 1910 von Cândido Fernandes de Gouveia gegründet. Das Unternehmen nahm die roten und grünen Farben der republikanischen Flagge Portugals an, um sich von dem anderen bestehenden Unternehmen, dem Vereinssport da MadeiraDas Wort "Maritime" bezieht sich auf die Herkunft der ersten Fußballer, hauptsächlich Fischer und Stauer aus dem Hafen von Funchal.

Das neue Team war einer der Gründer und der erste Gewinner der Madeira-Meisterschaft 1916/17, die in den nachfolgenden Ausgaben vollständig dominieren sollte. Mit der Gründung der Nationalmeisterschaft Portugals im Jahr 1921 wurde zwischen den Gewinnern der einzelnen Regionalverbände die Marítimo würde die Vertretung Madeiras in 13 der 17 umstrittenen Ausgaben bis zur Umwandlung in den portugiesischen Pokal 1938 übernehmen. Sein größter Erfolg war die Eroberung der Ausgabe 1925/26 nach dem Sieg über Porto (7: 1) und Os Belenenses (2: 0) XNUMX) in der Endphase.

Club Sport Maritimo Ausrüstung 1926

Squad of the Maritime, das 1926 die portugiesische Meisterschaft gewinnen würde.

Die Probleme kamen mit der Schaffung des portugiesischen Ligasystems im Jahr 1934, als die Inselclubs (Madeira und Azoren) aus logistischen Gründen aus der Liga und dem Pokal ausgeschlossen wurden. Marítimos Auftritte beschränkten sich auf die Madeira-Meisterschaft, die 21 Punkte bringen würde Weitere Titel und eine Tournee durch die portugiesischen Kolonien im Jahr 1950. Auf Einladung zum portugiesischen Pokal konnte er sich jedoch erst in den 1960er Jahren Klubs vom portugiesischen Festland stellen.

Schließlich stimmte der portugiesische Fußballverband (FPF) dem Madeira-Verband zu, dass der regionale Meister von 1972/73 Zugang zum portugiesischen Ligasystem erhalten würde. Und da Marítimo zum fünfunddreißigsten Mal der Sieger war, konnte er sich in der Saison 1973/74 der nationalen zweiten Liga registrieren lassen.

Portugal Liga

Marítimo war das erste Team auf Madeira, das Zugang zum portugiesischen Ligasystem hatte. Die Anfänge waren daher kompliziert und sie konzentrierten sich insbesondere auf die Professionalisierung der Institution. In seiner ersten Erfahrung zwang ihn die FPF, die Transportkosten seiner Gegner zu bezahlen, was später von der Organisation übernommen wurde. Vier Jahre nach ihrem Beitritt wurden die Verdirojos in die First Division befördert und debütierten in der Saison 1977/78 mit ein zwölfter Platz. Trotz zweier Rückgänge zu Beginn der 1980er Jahre kehrte der Verein 1985/86 endgültig in die Spitzengruppe zurück.

Die Ankunft des brasilianischen Trainers Paulo Autuori im Jahr 1990 war ein Schock für die Mannschaft. Mit einem auffälligen und punktenden Spielstil belegte Marítimo zwei Jahre in Folge (1992/93 und 1993/94) den fünften Platz und wurde der erste auf Madeira Das Team kann dank seines Debüts im UEFA-Pokal 1993/94 an europäischen Wettbewerben teilnehmen und 1995 im portugiesischen Pokalfinale spielen, was zu einer Niederlage gegen Sporting Lissabon (2: 0) führte.

Mit der Ankunft des 2016. Jahrhunderts übernahm der Marítimo den Kauf und die Renovierung des alten Stadtfeldes Estadio dos Barreiros, das er im Dezember 2012 in das Estadio del Marítimo umwandelte Der obere Tabellenbereich, ohne die Dominanz der Lissaboner Vereine in Frage zu stellen, während auf europäischer Ebene seine größte Leistung darin bestand, die Gruppenphase der UEFA Europa League 13/XNUMX zu erreichen.

Stadion

Estadio do Maritimo 8. Mai

Innenraum des Seestadions.

Der Club Sport Marítimo spielt zu Hause im Estadio del Marítimo mit einer Kapazität für 10.932 Zuschauer. Es befindet sich in der Gemeinde São Martinho, nur zwei Kilometer vom Hafen von Funchal entfernt.

Die Bauarbeiten begannen im Jahr 2009, waren in zwei Phasen unterteilt und wurden erst im Dezember 2016 abgeschlossen. Die Gesamtkosten von 25 Millionen Euro wurden zwischen dem Club und der Regionalregierung angenommen. Im Gegenzug ist das grün gefärbte Team das einzige, das Sie sind kann es benutzen.

Die Anlage ist auf dem alten gebaut Barreiros-Stadion, das lange Zeit das einzige professionelle Fußballfeld auf Madeira war. Obwohl auf diesem Gelände seit 1923 Fußball gespielt wird, haben die Regionalbehörden erst 1957 ein Mehrzweckstadion eingeweiht, das mit Nacional und União de Madeira geteilt wird und heute über eigene Spielfelder verfügt. Die Laufbahn, die das Gras umgab, wurde beim Wiederaufbau entfernt.

Rivalität

El Marítimo bestreitet das sogenannte "Funchal Derby" gegen Clube Desportivo Nacional, mit dem sie normalerweise in der First Division zusammenfallen. Innerhalb des Madeira-Fußballs war Maritime der Hauptdominator in Bezug auf die Anzahl der Titel, die internationalen Beteiligungen und die soziale Masse. Während Madeira nicht zum portugiesischen Ligasystem gehörte, war das traditionelle Derby gegen União da Madeira.

Die Madeira-Teams konnten erst Anfang der 1970er Jahre an der portugiesischen First Division teilnehmen, so dass die Duelle zwischen Nacional und União in der regionalen Meisterschaft garantiert waren. Die Rivalität hat auch einen politischen Hintergrund: Während Nacional als bürgerlicher Verein angesehen wurde, war Marítimo mit der maritimen Klasse und den lokalen Arbeitern verbunden. Heute sind diese Unterschiede verschwommen, aber die Konkurrenz bleibt bestehen.

Sport Organigramm

Spieler

Aktueller Kader

Kader des Club Sport Marítimo für die Saison 2020/21
Spieler Technische Ausrüstung
Nr Nac. Pos Name Alter Letzte Mannschaft Vertragsende
1 Flagge von Iran.svg 0BY Amir Abedzadeh  27 Jahre Flagge von Portugal.svg Barreirense
2 Flagge von Brazil.svg 1DEF Claudio Winck  26 Jahre Flagge von Brazil.svg Vasco da Gama
3 Flagge von Colombia.svg 1DEF Moises Mücke  19 Jahre  Steinbruch  2024
4 Flagge von Brazil.svg 1DEF Lucas frico  26 Jahre Flagge von Portugal.svg Estoril-Strand
5 Flagge von Mosambik.svg 1DEF Zainadine Junior  32 Jahre Flagge der Volksrepublik China.svg Tianjin Teda
6 Flagge von Brazil.svg 2MED Jean  26 Jahre Flagge von Brazil.svg Corinthians
7 Flagge von France.svg 2MED Rafik Guitane  21 Jahre Flagge von France.svg Stade Rennes  2021
8 Flagge von Argentina.svg 2MED Jörg Correa  28 Jahre Flagge von Argentina.svg Velez Sarsfield
9 Flagge von Brazil.svg 3DEL Rodrigo Pinho  29 Jahre Flagge von Portugal.svg Sporting Braga
11 Flagge der Demokratischen Republik Kongo.svg 3DEL Fumu Tamuzo  26 Jahre Flagge von France.svg Avenir Bezier
12 Flagge von Portugal.svg 3DEL Edgar Costa Kapitän sports.svg  33 Jahre Flagge von Portugal.svg Moreirense
13 Flagge von Colombia.svg 2MED Diego Moreno  25 Jahre Flagge von Colombia.svg Envigado FC
14 Flagge von Brunei.svg 2MED Faiq Bolkiah  22 Jahre Flagge von England.svg Leicester City
15 Flagge von Serbia.svg 1DEF Dejan Kerkez  25 Jahre Flagge von Serbia.svg Spartak Subotica  2024
16 Flagge von Brazil.svg 2MED Jean Cléber  30 Jahre Flagge von Brazil.svg CSA
17 Flagge von Angola.svg 3DEL Milson  21 Jahre  Steinbruch
18 Flagge von France.svg 2MED Franck Bambus  25 Jahre Flagge von Israel.svg Maccabi Petah Tikwa
20 Flagge von Brazil.svg 3DEL Kibe  21 Jahre  Steinbruch
22 Flagge von Brazil.svg 0BY Caio Secco  30 Jahre Flagge von Portugal.svg Feirense
23 Flagge von Portugal.svg 3DEL Ruben Macedo  25 Jahre Flagge von Portugal.svg Geflügel  2022
25 Flagge von Brazil.svg 1DEF René Santos  28 Jahre Flagge von Brazil.svg Paraná
45 Flagge von Portugal.svg 1DEF Fábio China  28 Jahre Flagge von Portugal.svg Estrela Calheta
60 Flagge von Portugal.svg 2MED Pedro Pelágio  20 Jahre  Steinbruch
70 Flagge von Iran.svg 3DEL Alipour  25 Jahre Flagge von Iran.svg Persepolis
72 Flagge von Portugal.svg 1DEF Gonçalo Duarte  23 Jahre  Steinbruch
86 Flagge von Brazil.svg 1DEF Marcelo hermes  26 Jahre Flagge von Brazil.svg Cruzeiro
94 Flagge von Brazil.svg 0BY Charles  27 Jahre Flagge von Brazil.svg Vasco da Gama
95 Flagge von Cameroon.svg 3DEL Joel Tadjo  27 Jahre Flagge von Brazil.svg Cruzeiro  2022
99 Flagge von Portugal.svg 0BY Pedro Mateus  24 Jahre  Steinbruch
Trainer

Flagge von Spain.svg Julio Velazquez


Leyenda
  • Pos : Position
  • Nac. : Sportnationalität
  • Kapitän sports.svg Kapitän
  • Verletzungssymbol 2.svg Verletzt
  • BY / ARQ : Torhüter
  • DEF : Verteidigen
  • MITTEL / VOL : Mittelfeldspieler
  • DEL : Nach vorne

Vorlage auf der offiziellen Website

Hoch und Tief 2020–21 (Sommer)

Hoch
Spieler Position Herkunft Typ Kosten
Flagge von Brunei.svg Faiq Bolkiah Mittelfeldspieler Flagge von None.svg Free Agent Kostenlos. -
Flagge von Iran.svg Alipour Front Flagge von Iran.svg Persepolis Vertragsende. -
Flagge von Brazil.svg Marcelo hermes Verteidigung Flagge von None.svg Free Agent Kostenlos. -
Flagge von Portugal.svg Ruben Macedo Front Flagge von None.svg Free Agent Kostenlos. -
Flagge von Argentina.svg Leandro Barrera Front Flagge von Portugal.svg Mafra Ende der Zuordnung. -
Flagge von France.svg Rafik Guitane Mittelfeldspieler Flagge von France.svg Stade Rennes Zuordnung. -
Flagge von Cameroon.svg Joel Tadjo Front Flagge von None.svg Free Agent Kostenlos. -
Flagge der Demokratischen Republik Kongo.svg Fumu Tamuzo Front Flagge von France.svg Avenir Bezier Transfer. Nicht enthüllt.
Flagge von Brazil.svg Fabricio Baiano Mittelfeldspieler Flagge von Turkey.svg Genclerbirligi Ende der Zuordnung. -
Flagge von Brazil.svg Jean Cléber Defensives Mittelfeldspieler Flagge von Brazil.svg CSA Ende der Zuordnung. -
Flagge von Portugal.svg João Gamboa Mittelfeldspieler Flagge von Portugal.svg Chaves Ende der Zuordnung. -
Flagge von Brazil.svg Lucas frico Verteidigung Flagge von Portugal.svg Estoril-Strand Ende der Zuordnung. -
Niedrig
Spieler Position Reiseziel Typ Kosten
Flagge von Brazil.svg Bebeto Verteidigung Flagge von None.svg Free Agent Vertragsende. -
Flagge von Angola.svg Erivaldo Front Flagge von Bulgaria.svg Beroe Stara Zagora Vertragsbeendigung. -
Flagge von Brazil.svg Fabricio Baiano Mittelfeldspieler Flagge von Turkey.svg Rizespor Transfer. Nicht enthüllt.
Flagge von Serbia.svg Josip Vuković Mittelfeldspieler Flagge von None.svg Free Agent Vertragsbeendigung. -
Flagge von Japan.svg Daizen-Maeda Front Flagge von Japan.svg Matsumoto Yamaga Ende der Zuordnung. -
Flagge von Brazil.svg John Cley Mittelfeldspieler Flagge von Brazil.svg CSA Ende der Zuordnung. -
Flagge von Portugal.svg João Gamboa Mittelfeldspieler Flagge von Portugal.svg Estoril-Strand Transfer. Nicht enthüllt.

Trainer

Empfänger

Nationale Turniere

  • Portugiesische Meisterschaft (1922-1938) (1): 1925/26
  • Portugal Zweite Liga (2): 1976/77; 1981/82

Regionale Turniere

  • Madeira Meisterschaft (35): 1916/17; 1917/18; 1921/22; 1922/23; 1923/24; 1924/25; 1925/26; 1926/27; 1928/29; 1929/30; 1930/31; 1932/33; 1935/36; 1939/40; 1940/41; 1944/45; 1945/46; 1946/47; 1947/48; 1948/49; 1949/50; 1950/51; 1951/52; 1952/53; 1953/54; 1954/55; 1955/56; 1957/58; 1965/66; 1966/67; 1967/68; 1969/70; 1970/71; 1971/72; 1972/73
  • Madeira Regional Cup (25): 1946/47; 1947/48; 1949/50; 1950/51; 1951/52; 1952/53; 1953/54; 1954/55; 1955/56; 1958/59; 1959/60; 1965/66; 1966/67; 1967/68; 1968/69; 1969/70; 1970/71; 1971/72; 1978/79; 1980/81; 1981/82; 1984/85; 1997/98; 2006/07; 2008/09

Teilnahme an europäischen Wettbewerben

Saison Turnier Ronda Land Club Haus Gast Globale
1993-94 UEFA-Pokal 1 BelgienFlagge von Belgien Civil.svg Belgien Königliches Antwerpen 2-2 0-2 2-4
1994-95 UEFA-Pokal 1 SchweizFlagge der Schweiz Pantone.svg Schweiz Aarau 1-0 0-0 1-0
2 ItalienFlagge von Italy.svg Italien Juventus 0-1 1-2 1-3
1998-99 UEFA-Pokal 1 EnglandFlagge von England.svg England Leeds United 1-0 0-1 1–1 (1–4 S.)
2001-02 UEFA-Pokal Qualifikation Bosnien y HerzegovinaFlagge von Bosnien und Herzegowina.svg Bosnien y Herzegovina FK Sarajevo 1-0 1-0 2-0
1 EnglandFlagge von England.svg England Leeds United 1-0 0-3 1-3
2004-05 UEFA-Pokal 1 SchottlandFlagge von Schottland.svg Schottland Rangers 1-0 0-1 1–1 (2–4 S.)
2008-09 UEFA-Pokal 1 SpanienFlagge von Spain.svg Spanien Valencia 0-1 1-2 1-3
2010-11 Europa League Qualifikation 2 Flagge von Ireland.svg Irland Sportlicher Fingal 3-2 3-2 6-4
Qualifikation 3 WalesFlagge von Wales 1959 - heute.svg Wales Bangor City 8-2 2-1 10-3
Playoffs WeißrusslandFlagge von Belarus.svg Weißrussland BATE Borisov 1-2 0-3 1-5
2012-13 Europa League Qualifikation 3 GriechenlandFlagge von Greece.svg Griechenland Asteras Tripolis 0-0 1-1 1-1 (a)
Playoffs GeorgienFlagge von Georgia.svg Georgien Dila Gori 1-0 2-0 3-0
Gruppen Flagge von France.svg Frankreich Bordeaux 1-1 0-1
EnglandFlagge von England.svg England Newcastle United 0-0 1-1
BelgienFlagge von Belgien Civil.svg Belgien Club Brügge 2-1 0-2
2017-18 Europa League Qualifikation 3 Flagge von Bulgaria.svg Bulgarien Botev Plovdiv 2-0 0-0 2-0
Playoffs UkraineFlagge der Ukraine.svg Ukraine FC Dynamo Kiew 0-0 1-3 1-3

Siehe auch

  • CS Maritime B.
  • CS Maritime C.
  • Barreiros-Stadion

externe Links

  • Commons-logo.svg Wikimedia Commons hostet eine Multimedia-Kategorie auf Verein Sport Marítimo.
  • Offizielle Website von Club Sport Marítimo (auf Portugiesisch)